http://www.leumund.ch/ rosa einfach...: einfach normal
 

einfach normal

Donnerstag, 8. September 2005

pfnüsel galore

ich ha dä pfnüsel (oder auch - ich bin verschnupft!!) und zwar seit ich von madrid zurück bin. irgendwie hab ichs dort unten bei 32° nicht so gemerkt. doch seit montag mag ich nicht richtig essen (ist ja auch kein wunder, wenn meine geschmacksnerven im streik sind), kann ich nicht durch die nase atmen und von erholung im schlaf und so kann schon gar nicht die rede sein!!

gestern mittag, im büro, hatte ich so was wie ein kreislauf-kollaps, will heissen, mir wurde schwarz vor augen, ich hörte nichts mehr, rsp. hatte so ein pfeiffen im ohr, und musste mich setzen, sonst hätt ich mich wohl oder übel auf dem boden wiedergefunden...

soviel zu leiden und drama im leben... :-) die gute nachricht ist, dass es heute doch schon ein wenig besser geht. auch weil ich heute abend den neu-erdenbürger m.a.k., aka meinen göttibueb, besuchen gehe!!!!

Mittwoch, 10. August 2005

follow up - I AM A MAC MAN

kann ja nicht nur einen artikel ausm tagi-magi abdrucken... hier also die personalisierte version:

mein mac-erstkontakt hatte ich mit 6 jahren (bewusst KEINE hochzeit - man beachte jugendschutzgesetze und so), anno 1985, als mein vater den ersten macintosh SE, die kleine graue box - erster echter portable computer!!! - mit kleinst-scharz/weiss-bildschirm nach hause brachte. seither bin ich macprivat immer treu geblieben. die ersten spiele an die ich mich noch erinnern kann waren dark castle, the prince of persia und natürlich das mac-puzzle *G*.

schon bald darauf wurde der bildschirm etwas grösser und der mac wirklich portabler als apple notebook 150 (so eines wie sie es neben dem si-o-no ausgestellt haben - wo ein kaktus drauswächst!!). der 150er begleitete mich während der ganzen schulzeit anstandslos. den nächsten grossen entwicklungsschritt machte ich dann mit dem ersten blauen imac - liebe auf den ersten blick! den hätt ich fast nicht mehr ausgetauscht, doch der kauf des powerbook 12'' machte ihn irgendwann redundant. hab in aber nicht weggegeben, nein, er ist bei meinen eltern im estrich und dort bleibt er auch!

als apple dann 2001 den ersten ipod überhaupt (5GB und von click wheel noch keine spur!) lancierte, war es um mich geschehen. so ein teil MUSSTE ich einfach haben! da die batterien aber nicht sooo gut waren hab ich mir dann zum geburtstag mal den 15GB schenken lassen und habe mir zu ostern dieses jahr noch den shuffle 1GB erstanden. was könnt ich noch mehr wollen!?

seit einiger zeit debattiere ich nun schon im stillen , obs denn nicht demnächst zeit für den neuen imac 20'' wär. doch bis es soweit ist, wirds wahrscheinlich weihnachten :-)

kann mich guido mingels auf alle fälle nur anschliessen, die beziehung die ich zu meinen macs habe, übersteigt bei weitem alles was ich von pc usern her kenne. doch das macht mir gar nichts aus! jawohl!

Donnerstag, 14. Juli 2005

the return of the summer

oder - i hope it is here to stay!? obschon, oder gerade weil meine ferien erst ende august sind, wäre es doch einfach schon wünschenswert, wenn es bis dahin für all die daheimgebliebenen ein bisschen schönwetter wäre...

hab mich bereits für die badesaison ausgerüstet, mir wird sicher nicht langweilig, der sommer kann also kommen :-)

Dienstag, 5. Juli 2005

miss congeniality

hab ich mir gestern abend auf DVD reingezogen. leider kein filmisches meisterwerk :-( jedoch weiss ich dafür jetzt dass:

people care about people who care about themself!
(thank you, sandra! wie viel wahres da wohl dran ist?)

werd mir dafür heute abend den re-run des pilotfilms von desperate housewifes auf PRO7 anschauen... *riesigvorfreu* das 'celebration'-menue ist auch schon klar: es gibt ein natura beef steak mit viel frischem gedämpften gemüse und als dessert gibts ein magnum almond hmmmmmm.

Donnerstag, 16. Juni 2005

pen - not pencil / pencil - not pen

hatte gestern einmal mehr das vergnügen (wie jedes jahr etwa 3 mal) als cambridge exams supervisor die CAE kandidaten beim brüten über ihren prüfungen zu übersehen. wie immer mit eher ältern kandidaten (ganz im gegensatz zu den first certificates die jeweils anstatt von schul-/lehrabschlussprüfungen abgelegt werden - müssen) war der tag angenehm.

was ich sicher weiss, ist dass am tagesende alle kandidaten froh gewesen sein mussten, nicht noch einmal das 'sign in pen, fill-in the lozenges in pencil' hören zu müssen...

Montag, 6. Juni 2005

ja und jetzt? (zum 2.)

seit über 5 jahren arbeite ich nun bereits im selben unternehmen. letztes jahr habe ich schliesslich meine 4jährige aus-/weiterbildung (je nach auffassung steueramt oder privat *g*) abgeschlossen.

nachdem ich nun etwa ein halbes jahr meine vielen neu/alten freiheiten in vollen zügen genossen habe, stelle ich mir täglich die frage: was nun? wie weiter?

trotz unterstützung während und mit weiterbildung scheint mein arbeitgeber keinen plan zu haben, er mit mir, der post bildung mehr kann/weiss und will, anstellen soll - es herrscht totale überforderung. man scheint von mir zu erwarten, dass ich jetzt einfach glücklich, zufrieden und vor allem ruhig sein soll!! leider genügt mir dies nicht, weshalb ich folgende alternativen eruiert habe:

1. gleicher arbeitgeber; ruhig sein und maul halten.
2. neuer arbeitgeber; gleiche arbeit?
3. neuer arbeitgeber; andere aufgabe?

option 1 kommt je länger je weniger in frage. option 2 würde wenigstens heissen, dass ich strukturell mehr verdienen würde und option 3 - die wirft weitere fragen auf.

an erster stelle: 'what is it, that i care passionately about?'

denn ich hab für mich die theorie, dass wenn man etwas gerne macht, dann macht man es gut, und wenn man es gut macht, ist man erfolgreich, dies professionell sowie auch monetär... ist doch ganz einfach, könnte man meinen, oder?

Freitag, 3. Juni 2005

morgen, morgen, nur nicht heute

sagen alle faulen leute - und dazu muss ich mich derzeit ganz klar zählen.

1. weil ich schon eine ganze woche keinen eintrag mehr verfasst habe
2. weil sich bei mir zu hause auf dem stubentisch post von einem ganzen monat (unausgepackt) stapelt
3. weil ich seit auch fast einer woche im büro sitze und meine zeit mit daumendrehen tot schlage...

ja ja, dafür gehts heute über mittag in eine massage. das erste mal - es ist sowas mit meridianen und so und es wird an der wirbelsäule gemacht - erhoffe mir davon, dass sich meine perma-verstopfung vielleicht ein bisschen bessert...

morgen ist übrigens noch CSD in zürich (für alle die hingehen wollen) und am sonntag dann gilt es ernst -

das PARTNERSCHAFTSGESETZT kommt zur eidgenössischen abstimmung - also nochmals - GEHT ZUR URNE UND WERFT DOCH BITTE EIN !! JA !! ein!

Montag, 23. Mai 2005

geburtstag und andere regentage

so, das wärs also; offiziell 26. nicht dass das schon übermässig alt wär' - doch wenn ich mich so mit meinen zeitgenossen unterhalte, so tönt es von vielen/allen seiten gleich - man scheint zu merken, dass man älter wird. zwar noch keine senile bettflucht, doch schlafen bis um 14 uhr ist nur noch selten drin, bis ein kater ausgestanden ist, dauerts auch mal 2 oder gar 3 tage und abends weggehen - das ist nur noch möglich, wenn man sich am nachmittag mindestens 2-3 stunden hingelegt hat :-( und dazu kommt dann auch noch, dass alle SOOO wahnsinnig in ihre jobs eingebunden sind, 10 stunden am tag arbeiten und auch sonst nur von termin zu termin rennen).

leider ists draussen, wenn ich so in den himmel schau, immer noch trist und grau - doch das soll ja bald schon anders werden (aber vielleicht wird der böögg ja recht behalten und es wird nach einem langen, kalten, schweren winter, ein mittelmässig verregneter sommer...)

Dienstag, 10. Mai 2005

poster boy

hiess das filmische meisterwerk das ich mir gestern abend zu gemüte führen durfte... die machen von pinkapple hatten sogar EXTRA und EXKLUSIV den film mit deutschen untertiteln versehen, die sie dann via power-point und beamer auf die leinwand zauberten...

schade, denn ich glaube 90% der anwesenden verfügten über ausreichende englisch-kenntnisse um dem film auch nur mit den bereits vorhandenen französischen untertiteln zu folgen und zudem beeinträchtigte der helle beamer-streifen doch das seh-vergnügen beachtlich...

obschon der film klar in die 'ich mache mit meiner kleinen videokamera wieder mal einen schwulen-film' kategorie gehört, war ich vom hauptdarsteller eher angetan. zwar war seine schauspielerei nicht oskar-verdächtig gut, doch dafür ist der film sowieso zu sehr arthouse! tja, nicht ein 'must-see' aber immerhin keine totale zeitverschwendung!

Montag, 9. Mai 2005

comix 2

comix 2

rosa einfach...

...und manchmal auch retour

einfach copy-reit

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.

einfach fact

Du bist nicht angemeldet.

Status

at blogt hier seit 4630 Tagen
und hat sich zuletzt am: 5. Oktober, 12:57 geäussert BlogHaus Blogger-Karte

was? schon so viele:

Counter

einfach am lesen


Patricia Nell Warren
Harlan's Race


Patricia Nell Warren
Billy's Boy

einfach gehört


Various, Johann Sebastian Bach, Iona Brown, James Judd, Neville Marriner, Raymond Leppard
Bach for Breakfast



einfach gedacht
einfach gefragt
einfach gefreut
einfach gegessen
einfach langweilig
einfach normal
einfach unglaublich
einfach verreist
einfach zuerich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren