http://www.leumund.ch/ rosa einfach...: morgen, morgen, nur nicht heute
 

Freitag, 3. Juni 2005

morgen, morgen, nur nicht heute

sagen alle faulen leute - und dazu muss ich mich derzeit ganz klar zählen.

1. weil ich schon eine ganze woche keinen eintrag mehr verfasst habe
2. weil sich bei mir zu hause auf dem stubentisch post von einem ganzen monat (unausgepackt) stapelt
3. weil ich seit auch fast einer woche im büro sitze und meine zeit mit daumendrehen tot schlage...

ja ja, dafür gehts heute über mittag in eine massage. das erste mal - es ist sowas mit meridianen und so und es wird an der wirbelsäule gemacht - erhoffe mir davon, dass sich meine perma-verstopfung vielleicht ein bisschen bessert...

morgen ist übrigens noch CSD in zürich (für alle die hingehen wollen) und am sonntag dann gilt es ernst -

das PARTNERSCHAFTSGESETZT kommt zur eidgenössischen abstimmung - also nochmals - GEHT ZUR URNE UND WERFT DOCH BITTE EIN !! JA !! ein!

Trackback URL:
http://rosanaund.twoday.net/stories/737867/modTrackback

brigitte - 3. Juni, 12:55

das wird schon klappen mit dem partnerschaftsgesetz, ich bin mir da ziemlich sicher (im gegensat zu schengen-dublin).

at - 3. Juni, 15:01

5. juni

hab mir das mit schengen-dublin auch überlegt - könnte mir vorstellen, dass im gefolge von non in frankreich und nee in den niederlanden zur europäischen verfassung diese woche, auch ein nein zur vorlage wahrscheinlich(er) wird.

zum partnerschaftsgesetz - zum einen glaube ich, dass wir die ländlichen gegenden der schweiz oftmals unterschätzen - wobei auch die sonst sehr liberalen romands da in vorurteilen niemandem nachstehen - und hinzu kommt auch noch, dass ich immer wieder schockiert bin, wie viele vorurteile speziell bei jung-wählern (oder auch jugendlichen um 18-20) vorhanden sind... nicht dass diese in heerscharen an die urne gehen, doch glaube ich auch in diesen lagern den einen oder die andere nein-sagerin zu orten!
brigitte - 3. Juni, 15:35

ich glaube trotzdem an ein ja. herr und frau schweizer kümmern sich doch meistens erst um eine abstimmung, wenn sie angst haben, ihnen komme geld oder freiheit abhanden. und diese beiden punkte werden mit diesem neuen gesetz ja höchstens situativ tangiert (ich klinge ja schon wie eine politikerin..). die meisten werden zu sehr mit schengen-dublin beschäftigt sein. und eben, da wird es sicher sehr knapp werden.
kleiner feigling - 4. Juni, 11:40

mein 'ja' liegt jedenfalls schon wochenlang auf dem kreisbüro. besser gesagt meine 'jas'. bin ansonsten gleicher meinung wie brigitte, tippe auf ein relativ deutliches ja beim partnerschaftsgesetz. bei schengen/dublin habe ich je länger je mehr die befürchtung, dass es bachab geht. wird wohl sehr knapp...es nervt mich einfach tierisch, dass die gegner in diesen letzten wochen so präsent waren. die befürworter schalten dafür ganzseitige inserate in der nzz, was meiner meinung nach herausgeworfenes geld ist, da die leserschaft wohl mehrheitlich sowieso ja stimmen wird.

ansonsten: ich bin auch eine faule brieföffnerin. nur das interessante wird sofort geöffnet, alles andere bleibt gaaaaaaaaaaaanz lange liegen.

rosa einfach...

...und manchmal auch retour

einfach copy-reit

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.

einfach fact

Du bist nicht angemeldet.

Status

at blogt hier seit 4630 Tagen
und hat sich zuletzt am: 5. Oktober, 12:57 geäussert BlogHaus Blogger-Karte

was? schon so viele:

Counter

einfach am lesen


Patricia Nell Warren
Harlan's Race


Patricia Nell Warren
Billy's Boy

einfach gehört


Various, Johann Sebastian Bach, Iona Brown, James Judd, Neville Marriner, Raymond Leppard
Bach for Breakfast



einfach gedacht
einfach gefragt
einfach gefreut
einfach gegessen
einfach langweilig
einfach normal
einfach unglaublich
einfach verreist
einfach zuerich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren